Argo

Argo ist ein immer noch zeitraubendes Lebewesen. Es ist ein junger, im Juli geborener Labrador Retriever. Ein Hund derselben Rasse wie Bono, ebenfalls braun, doch mit einem anderen Charakter. So ein Hund ist auch nur ein Mensch und so unterschiedlich, wie es Menschen sind.

Auch Bono testete in seiner jungen Zeit vieles auf die Eignung als Speise oder Knabberei. Er war jedoch wählerischer. Nicht so Argo. Rindenmulch, Tannenzapfen, Hartriegelfrüchte, Rasenfetzen, Blätter, rote Rosenblüten, Steine waren noch harmlos.

Die Blätter der Monstera in der Wohnung haben es ihm ebenfalls angetan. So mussten einige leichter erreichbare Blätter daran glauben – bis er den ganzen Topf von einem Tischlein auf den Boden warf.

Dem folgte die schlimmste Phase. Zu seinem Lieblingsmitbringsel erkor er die Nacktschnecken. Nur gut, dass ein Labrador einen weichen Biss hat, will heißen, er soll die Beute apportieren, nicht sie zerbeißen. So konnten wir die Nacktschnecken lebend aus seinem Maul herausnehmen und in die Natur entlassen. Freude war damit keine verbunden.

Schuhe, Schnürsenkel, Teppiche, Papier etc.; die Liste ist länger. All das war vor ihm nicht sicher. Inzwischen ist er vernünftiger geworden, doch wer weiß, was ihm noch einfällt.

Wer einen Welpen hatte, weiß um die Aufgaben mit diesem Lebewesen. Immer wieder kleine und große Geschäfte. Nicht nur am Tage, sondern auch in der Nacht. Und natürlich ist zunächst die Wohnung der bevorzugte Geschäftsbereich dafür. Es sind einige Wochen erforderlich, bis das abtrainiert werden kann.

Da kann man sich fragen, warum man dies auf sich nimmt. Obendrein freiwillig und mit Ausgaben verbunden. Wer bereits ein Haustier hatte, welches zu einem Familienmitglied wurde, begreift das.

Alle Fotos stammen von Monika.
Foto oben: Vorsichtige Annäherung zweier Spezies

Wer bist du denn?

»Wer bist du denn?«
Mit seinem Spiegelbild spielt Argo immer noch.
Das unterste Blatt der Monstera packte er wenige Tage nach der Aufnahme am Stiel und zog den Topf herunter. Danach einige Schritte zurück, auf den Teppich hinsetzen und die Menschen mit unschuldigen Augen fragen: »Was hat der Blumentopf getan?«

Cool, Schuhe mit Schnürsenkeln!

»Cool, Schuhe mit Schnürsenkeln! Oma erlaubt es mir, an ihnen zu ziehen, nicht wie die anderen Menschen.«

Schaut nur. Ich bin der bravste Hund in diesem Teil der Galaxis

»Schaut nur. Ich bin der bravste Hund in diesem Teil der Galaxis.
Dieser Newsletter ist eine gemeine Verleumdung, jawohl.«

Schreibe einen Kommentar