Schneetrauma

»Schnee oder Kälte sollen schlimm sein? Das stimmt ganz und gar nicht«, teilt gerade Argo mit (5 Monate alt). Der hat leicht reden, stammt er doch ab von der Gegend um die Labradorsee zwischen Kanada und Grönland, was sich in seinem Namen niederschlägt – Labrador Retriever.

Es lohnt nicht, über diesen Schnee großartig zu jammern. Probleme gab es, klar, doch war dies nicht der erste ergiebige Schneefall. Heute ist der Schnee ein Schnee von gestern, da nichts mehr von ihm übrig blieb.

Manche Folgen machen sich dennoch bemerkbar, auch nach seinem Verschwinden. So habe ich den Verdacht, die Augsburger Straßenbahnen leiden immer noch unter dem Schneetrauma. Immer noch Verspätungen, oft fahren zwei hintereinander.

Sitzt das Schneetrauma so tief in ihren Rädern, dass sie immer noch Angst vor einsamen Fahrten haben?

Schreibe einen Kommentar